nachtrag: live bei der vuelta a espana 2018

ich bin für ein paar tage nach katalonien gereist, um freunde zu besuchen. wie gut, daß zeitgleich die 73. vuelta a espana ausgetragen wird 😉 . gemeinsam mit einer mir gut bekannten dame – nennen wir sie raquel – fahre ich nach lleida, um dort den start der 19. etappe nach andorra mitzuverfolgen. als wir am ort des geschehens ankommen, steigt mein puls.

sehr viele fans – hierzulande als aficionados bezeichnet – sind unterwegs. laufen so bekannten gesichtern wie nibali oder sagan hinterher, die werbewirksam vor dem rennen ihre kreise in der menge ziehen. tatsächlich aufregend, das alles einmal aus der nähe betrachten zu können. nicht zu vergessen das unbezahlbare material, das hier so steht.

wir lungern eine weile vor dem bus von movistar herum. valverde springt heraus. kameras blitzen. stifte werden zur autogrammjagd gezückt. dann quintana. noch kleiner und zierlicher, als ich ihn mir vorgestellt habe. breites lächeln. ein sympathischer kerl. vamos, amigo!

graues haar – oh là là!

nach und nach versammeln sich alle an der startlinie und es geht los. ein paar minuten warten wir noch an einer straßenecke, um das peloton vorbeiziehen zu sehen. wenig später verwandelt sich der ort so rasant in seinen ursprung zurück, als wäre hier nie etwas passiert.

mit pochendem herzen wandere ich zum auto…

Mit dem Verfassen eines Kommentars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.