wendelstein-rundfahrt

um 6 uhr morgens klemme ich mich hinter das steuer des lieb gewonnenen vw-busses und fahre nach dorfen. dort startet meine heutige tour zum wendelstein. das wetter zeigt sich von seiner besten seite. es ist ein strahlend schöner tag. nach gut 50km erreiche ich rosenheim.

out of rosenheim.

sonja ist nicht zuhause und so radle ich weiter – vorbei am schönen maibaum in pfraundorf.


wunderschönes voralpenland.
oberbayern.

bei niederaudorf beginnt dann ein herrlicher anstieg hinauf zum sudelfeld auf 1123m ü.d.m., der passhöhe unterhalb des wendelsteins (1838m ü.d.m.)

dann folgt die rasante abfahrt hinunter nach bayerischzell. mein magen knurrt. doch der alpenwirt macht corona-bedingt erst wieder am 18.6. auf. etwas weiter werde ich in geitau fündig und kehre im wirtshaus „rote wand“ ein.

rotwand (1884m ü.d.m.) im hintergrund.

eine dreiviertelstunde und einen schweinebraten später mache ich mich wieder auf den weg. so ganz will ich noch nicht loslassen von dieser kulisse und lege eine weitere pause ein, bevor ich über bad feilnbach wieder aus den bergen hinausrolle.

im welligen auf und ab komme ich am schönen schloss maxlrain vorbei.

dann gebe ich ein wenig gas und komme um 17.45 uhr wieder am ausgangsort an. bevor ich mich auf den weg nachhause mache, telefoniere ich 10 minuten mit meiner tochter. erneut ist mir eine kleine flucht aus meinem alltag gelungen und mein herz fühlt sich etwas leichter an.

211km. 2252hm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.