unterwegs im bayerwald

an einem freien tag nutze ich die zeit, um tante agi im bayerischen wald zu besuchen. der mir noch immer zur verfügung stehende vw-bus bringt max und mich zuverlässig dorthin. nach einem kleinen plausch mit ihr und meiner cousine cornelia starte ich gegen 10 uhr auf knapp 800m ü.d.m. los, was mir auch gleich den ersten grandiosen ausblick beschert.

es ist ein herrlicher tag und ich genieße es in vollen zügen, wieder einmal im bayerwald unterwegs zu sein. auf kleinen straßen schlängelt sich mein weg an urigen wirtshäusern vorbei.


bis kurz vor bodenmais bin ich mutterseelenallein unterwegs, was ich natürlich hervorragend finde. in zwiesel angekommen lasse ich mir ein dampfbier sowie einen schweinebraten schmecken.


dem großen dampfbier folgt noch ein kleines und so setze ich meine fahrt nach einer dreiviertelstunde leicht angedudelt fort. ich passiere regen und gelange wieder in ruhigere gefilde.

birke zu birke.

dann ein typischer „komoot“. der routenplaner jagt mich einen steil abfallenden waldweg über stock und stein hinab. ich bin mitten im nirgendwo. doch der wald präsentiert sich von seiner interessantesten seite…

„da woid. i mog`n ja scho ganz gern.“ (MUH 37)

15 kilometer vor dem ziel geht es dann noch einmal zur sache. von 427m ü.d.m. klettere ich hinauf auf 841m ü.d.m. – teils auf recht beachtlich steilen straßen.

oh, là, là

um 15.30 uhr komme ich bei tante agi an, die mich bereits mit einer warmen mahlzeit empfängt.

102km. 2290hm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.