Lockeres Pedalieren

Heute also wieder Ruhetag vor der grossen Etappe für Freitag – nicht ganz! Nach dem Frühstück entschliessen wie uns doch noch für ein „lockeres“ Pedalieren am heutigen Tag. Wir müssen ohnehin noch ein Paar Kleinigkeiten für das Abendessen besorgen, also kleine Runde.

Es geht auf den Hausberg hoch zum Kloster Sant Pere de Rodes mit fünf sechs Abschnitten im zweistelligen Prozentbereich und das Ganze in der Mittagssonne – Ruhetag eben. Aber bisher ist keiner von uns die wesentlich bessere Abfahrt auf der anderen Seite runter nach Vilajuïga runtergefahren, die sich wirklich lohnt und ausgesprochen herrlich zu fahren ist. Wir nutzen den Schwung und sprinten über die Hügel zurück an die Küste nach Llançà um besagten Zwischenstopp für unsere Nahrungsvorräte zu machen. Die Kalamares wollen wieder schnell in den Kühlschrank und so geht es mit Vollgas die wunderbar geschlängelte Küstenstrasse entlang zurück nach Hause. Kurz und knackig: 37 Kilometer mit 750hm. Lockeres Pedalieren eben… Jetzt ist aber Ruhe für heute.

Ein Gedanke zu „Lockeres Pedalieren

Mit dem Verfassen eines Kommentars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.