drei himmelhunde auf dem weg zur eishölle

strahlender sonnenschein heute. als michi, hannes und ich losstarten, verdrängen wir die vorherrschende temperatur (-1 grad) geflissentlich. wir wollen dem arktischen wind aus dem osten entkommen und fliehen daher westwärts. das läuft ganz gut. hannes – wie immer – stramm vorne weg. bei kapfelberg angelangt, hat er eine tolle idee. da wir heute ohnehin nur eine kleine runde drehen, könnten wir doch den etwas steileren anstieg über den jägerweg nehmen. ein wunderbarer vorschlag: stolze 21% zeigt der tacho an. da kommt man selbst bei mittlerweile -4 grad ein wenig ins schwitzen.

dennoch. wir wollen es heute nicht übertreiben. es wird immer kälter. und der ostwind (philip 😉 ) schlägt uns nun mit aller macht entgegen. also zurück marsch, marsch. über alling und sinzing direkt unter die warme dusche.

52km. 350hm.

Mit dem Verfassen eines Kommentars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.